Baghira sucht noch ihre Menschen

Baghira liebt Kinder

Baghira

Für meine süße, aufgeweckte
Baghira, Kuschelname Blümchen, habe ich noch nicht die richtige Familie gefunden. Sie ist eine lebhafte, sportliche Hündin, die Kinder über alles liebt. Eine kleine Kuschelmaus mit dem Herz am richtigen Fleck. Ich wünsche mir für sie Menschen, die genug Zeit mitbringen, um ihr ein liebevolles Zuhause zu bieten.

Baghira

Baghira

Baghira

Die achte Woche beginnt

Beauregard for Halvenboom

Nun beginnt die achte und leider auch letzte Woche mit unseren kleinen Beauregards. Sie sind jetzt schon alle richtige Hunde. Das tapsige weicht immer mehr einem kontrollierten Spiel. Unter dem glänzenden Fell zeichnet sich die erste Muskulatur ab. Damit das so bleibt, toben die kleinen Racker, was das Zeug hält. Auch der Appetit lässt nicht zu wünschen übrig. Frühstück, Lunch, Dinner und der Mitternachtsimbiss werden mit größtem Vergnügen verspeist. Durchschlafen tun sie alle. Bis mindestens sieben Uhr herrscht Ruhe im Welpenbereich.
Die kommende Woche wird spannend und aufregend. Am Mittwoch kommt unsere Tierärztin zum Impfen, Chippen und zur Komplettuntersuchung. Am Ende der Woche wird dann die Zuchtwartin kommen und ihr abschließendes Urteil abgeben. Ab dem 1. Mai ziehen die Beauregards dann in die weite Welt von Lübeck bis Tauberbischofsheim zu ihren neuen Familien.

Wir gehen in die dritte Woche

Schwänzchenparade

Unsere Kleinen sind jetzt gut zwei Wochen alt. Es wird schon munter durch die Wurfkiste gelaufen, ein bisschen gekämpft und auch gebellt und geknurrt. Noch etwas mehr als eine Woche bleiben die Kleinen in der Kiste, dann wird der Radius erweitert und auch die Terrasse erobert.

Meine Lieblingsmaus

Dito

Leo Bomani und Sivikelo – unsere Jungs

Klettermaus

Fünf Tage – neun Mal pures Glück

Happy Hour an der Milchbar

Unsere kleinen Beauregards wachsen und gedeihen. Es macht solch einen Spaß, ihnen zuzuschauen. Mittlerweile krabbeln sie unermüdlich durch die Wurfkiste. Mit ihren kleinen, strammen Strempeln drücken sie sich unter Mamas Beinen hindurch zur Milchbar, an der ständig hungriges Treiben herrscht. Alle neun haben bereits toll zugenommen und lassen auch schon erste Charaktereigenschaften sehen. Der kleine Herr Grün ist unser Schreihals, der immer lauthals protestiert, wenn ihm was nicht passt. Herr blau ist ein ruhiger Vertreter. Ohne, dass er groß auffällt, nimmt er prima zu, kuschelt sich an seine Geschwister und ist sehr brav. Nur Wiegen kann er nicht leiden. Frau weinrot ist jetzt schon sehr selbstständig. Sie legt sich gern auch mal ganz allein irgendwo hin. Frau Orange und Frau pink sind die Pendants zu Herrn blau. Fräulein hellblau ist unsere zarte. Frau Apricot weiß genau, was sie will und kann schon richtige zickige Geräusche von sich geben. Die beiden Mädels mit den karierten Halsbändern sind bereits sehr menschenbezogen. Sie kommen sofort angekrabbelt, wenn einer von uns in der Welpenkiste sitzt und erobern den Schoss. Die kleine blau-weiße erweist sich dabei als eine Mini-Luise-Trenker: Sie versucht ständig, auf die Schulter zu klettern. Wir können uns gar nicht sattsehen und berichten bald wieder.

Ich liebe diese Mr. Spock-Öhrchen

Bei Mama schläft sich’s am besten

Fräulein pink – beim Krabbeln über Mamas Beine eingepennt

Morg-gähn

Ziegenmilch für Senta – Muttermilch für die Puppies

Sie sind da!

12 kleine Beauregards sind am Wochenende geboren worden. Leider haben zwei Mädchen und ein Junge nicht überlebt. Jetzt bevölkern sieben Hündinnen und zwei Rüden die Wurfkiste und halten Mama Senta auf Trab. Die hat die Geburt toll gemeistert und behütet und versorgt ihre Kinder vorbildlich. Ich bin sooo stolz auf sie <3

Der Countdown läuft

Senta macht es sich in der Wurfbox gemütlich

60 Tage lang ist unsere Sentamaus nun tragend. Die athletische Figur ist einem runden Bäuchlein gewichen, in dem munter die Welpen herumtoben. Doch die Muskulatur an Popo und Schultern zeigt, dass Senta topfit ist. Am Freitag begleitete sie Antonia und Sherlock noch auf einer Schrittrunde durchs Gelände.Jetzt ist die Wurfbox aufgebaut und wir lassen es mit kleinen Spaziergängen ruhiger angehen.