Wurfplanung 2021

Wir wagen es ein zweites Mal: Nachdem der C-Wurf aus der Verpaarung von Frieda und Asim so zauberhafte, wesenfeste, verschmuste und bildhübsche Welpen gebracht hat, haben Asims Besitzerin Diana und ich uns für eine Wiederholungs-Verpaarung entschieden. Der D-Wurf soll mit Präfix Dyani heißen. Dyani stammt aus dem american origin und heißt „Reh“. Da Ridgebacks über einen mehr oder weniger großen Jagdtrieb verfügen, finde ich diesen Namen, den meine Tochter Helena ausgesucht hat, sehr passend und klangvoll.

Der Wurf wird – wenn es das Schicksal gut mit Frieda und Asim meint- voraussichtlich Anfang Juni geboren. Ich freue mich sehr, Interessenten im Vorfeld rechtzeitig kennenzulernen.

Hier noch ein paar Bilder der C-Wurf-Hunde

Chattahoochee Akin-Neo
Chattahoochee Kahlua Matzki
Kahlua und Chattahoochee Mio
Chattahoochee Dayo
Chattahoochee Chisulo Joey
Chattahoochee Lotta Imani
Chattahoochee Pepe
Babysitter Chattahoochee Lillebror Tulani
Chattahoochee Ole
Chattahoochee Abuu
Chattahoochee Dayo und sein Papa, Ekundu Zera Asim

Es wird Frühling

Die ersten schönen Sonnenstrahlen haben wir ausgiebig genossen und die Zeit hauptsächlich draußen verbracht. Wir haben uns unter anderem mit Diana und ihrem wunderbaren Asim getroffen. Frieda und er verstanden sich prima.

Frieda hatte aber auch einen Heidenspaß mit ihrer Schwester Hermine, die ein paar Wochen bei uns war, da meine Tochter in Amsterdam erstmal eine hundegeeignete Bleibe finden musste. „Sisters in Crime“ haben wir das Geschwisterpärchen genannt, weil die Beiden echt nur Blödsinn im Kopf haben. Seit zwei Tagen ist Hermine in Holland und Frieda ist mies gelaunt. Allen Versuchen anderer Hunde, sie zum Spielen zu bewegen, ignoriert sie :-). Nur Mama Senta findet Gnade.

Wurfplanung Winter 2018/2019, C-Wurf „Chattahochee“

Sinikiwe Adhiambo Avondale Jumanji Frieda im Juli 2016

Im kommenden Jahr soll auch Frieda Mama werden. Sie hat sich zu einer eleganten, bildschönen und knochenstarken Hündin mit einem traumhaften Gangwerk entwickelt. Frieda ist kinderlieb, souverän, wachsam, mit Jagdtrieb, sensibel – ohne ängstlich zu sein – und freundlich gegenüber anderen Tieren und Menschen. Beim Spaziergang temperamentvoll, zeigt sie sich zuhause sehr anhänglich. Sie liebt ausgiebige Schmuseeinheiten.
In ihr vereinigen sich väterlicherseits über die Kennel Karoskloof und Shangani afrikanische Linien. Bei ihrer Mama Senta ( Dtsch. Champion VDH, Bundessiegerin 2012) findet man im Pedigree unter anderem den legendären Besal Fatoka. Frieda ist Anwärterin für den internationalen Schönheits-Champion und den deutschen Champion VDH/Club.
Den zukünftigen Vater des Wurfes werde ich demnächst bekannt geben.

Interessenten können sich jetzt bereits gern melden, da ich auf ein frühzeitiges Kennenlernen großen Wert lege.

Vorzügliche Bewegungen – Frieda ist eine Tanzmaus wie ihre Mama Senta

BIG 3 für Frieda – und Frauchen strahlt

Frieda und Papa Adhiambo

Frieda und Papa Adhiambo

Mit Power durch den Schnee

Frühjahr 2017