November-Spaziergang im Schnee

Bei Minustemperaturen haben wir vergangene Woche unseren ersten langen Spaziergang im Schnee über die Felder bei Fürstenwald gemacht. Die Hunde waren aufgedreht wie die Verrückten: Während Adhiambo pausenlos mit hoch erhobenem Kopf den Waldrand nach Rehen absuchte, verschwand Chickie ebenso unermüdlich mit ihrem entzückenden Gesichtchen unter Schneemassen und suchte Mäuschen. Zwischendurch haben sich die beiden in Ermangelung der Rehe und Mäuse einfach selbst gejagd. Es war ein wunderschöner, entspannender Spaziergang, nach dem wir alle Zuhause in der Wärme  erst mal ein Nickerchen gemacht haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.