Spaziergang am Hangarsteinsee und Dörnberg

Vor der großen Hitze waren wir eineinhalb Stunden am Hangarsteinsee und unterhalb vom Dörnberg unterwegs. Frieda ist fit wie ein Turnschuh. Abhänge hoch und Runterklettern, über Gräben hopsen und Mäuschen jagen sind kein Problem.

Langsam rundet sich das Bächlein. Die Taille wird ein wenig breiter und die kleinen Brustwarzen werden größer. Frieda hat einen riesigen Appetit. Während sie sonst morgens nach dem Aufstehen ihre Ruhe haben wollte, flitzt sie nun in die Küche und möchte auf der Stelle frühstücken. Mittags gibt es jetzt auch eine Mahlzeit. Findet sie prima. Senta weniger, da sie dann höchstens ein Leckerli bekommt. Frisches Fleisch, Fisch, Gemüse, Nudeln, Kartoffeln oder Reis, dazu allerlei Vitamine, Eierschalen, gutes Öl etc . Gibt es am Abends. Das aber auch für Senta, die mit ihren 9 Jahren in einem super Zustand ist. Bin gespannt, ob sie die Welpen mit erzieht.

Ein Gedanke zu “Spaziergang am Hangarsteinsee und Dörnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.