Fünf Tage – neun Mal pures Glück

Happy Hour an der Milchbar

Unsere kleinen Beauregards wachsen und gedeihen. Es macht solch einen Spaß, ihnen zuzuschauen. Mittlerweile krabbeln sie unermüdlich durch die Wurfkiste. Mit ihren kleinen, strammen Strempeln drücken sie sich unter Mamas Beinen hindurch zur Milchbar, an der ständig hungriges Treiben herrscht. Alle neun haben bereits toll zugenommen und lassen auch schon erste Charaktereigenschaften sehen. Der kleine Herr Grün ist unser Schreihals, der immer lauthals protestiert, wenn ihm was nicht passt. Herr blau ist ein ruhiger Vertreter. Ohne, dass er groß auffällt, nimmt er prima zu, kuschelt sich an seine Geschwister und ist sehr brav. Nur Wiegen kann er nicht leiden. Frau weinrot ist jetzt schon sehr selbstständig. Sie legt sich gern auch mal ganz allein irgendwo hin. Frau Orange und Frau pink sind die Pendants zu Herrn blau. Fräulein hellblau ist unsere zarte. Frau Apricot weiß genau, was sie will und kann schon richtige zickige Geräusche von sich geben. Die beiden Mädels mit den karierten Halsbändern sind bereits sehr menschenbezogen. Sie kommen sofort angekrabbelt, wenn einer von uns in der Welpenkiste sitzt und erobern den Schoss. Die kleine blau-weiße erweist sich dabei als eine Mini-Luise-Trenker: Sie versucht ständig, auf die Schulter zu klettern. Wir können uns gar nicht sattsehen und berichten bald wieder.

Ich liebe diese Mr. Spock-Öhrchen

Bei Mama schläft sich’s am besten

Fräulein pink – beim Krabbeln über Mamas Beine eingepennt

Morg-gähn

Ziegenmilch für Senta – Muttermilch für die Puppies

2 Gedanken zu “Fünf Tage – neun Mal pures Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.