Senta und Akono haben sich getraut


Wenn man von Liebe und Harmonie in einer Hundebeziehung reden kann, dann ist es wohl das, was Senta und Akono am Neujahrstag gezeigt haben. Es schien Liebe auf den ersten Blick zu sein. Akono machte sich artig bekannt mit der fremden Dame, die da in seinem Garten herumlief. Meine sonst so temperamentvolle Senta war plötzlich ganz schüchtern und ein bisschen kokett. Und Akono zeigte sich als Charmeur, der das Herz der stolzen Senta wie von selbst eroberte. Er ließ ihr alle Zeit, die sie brauchte, spielte mit ihr, leckte liebevoll die Öhrchen und becircte sie vom Allerfeinsten. Hinterher war sie so verliebt in ihn, dass sie gar nicht mehr von ihm lassen wollte. Ich kann mir gar nichts anderes vorstellen, als dass diese zärtliche, harmonische Verpaarung wunderbare Früchte tragen wird. <3 Genaues wissen wir in der letzten januarwoche, wenn der Ultraschalltermin ansteht. Wenn der positiv ausfällt, erwartet Senta ihre Kinder am 4. März. [caption id="attachment_1034" align="aligncenter" width="800"] Wer bist Du denn?[/caption]

Eine Runde spielen zum Kennenlernen


Kann denn Liebe Sünde sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.